parkfiction-2leude

Mit ’nem Zweiten schreibt’s sich besser

Ein Lichterkarussell hatten wir, als ich noch ein kleiner Junge war, in der Adventszeit immer auf dem antiken massivhölzernen Tisch in der Wohnstube unseres Hauses stehen. Lichterkarusselle, das sind diese süßen Schnitzkonstrukte mit Engelchen und anderen Figuren der Weihnachtszeit, die sich bewegen, weil der Kranz auf dem sie Liebevoll drapiert sind durch eine Achse mit einem Zirkel aus schräg gestellten Holzblättern, ähnlich den Rotor-Blättern eines Helikopters, verbunden sind. Unter dieses Blättern, um dieses technisch ausgeklügelte Konstrukt, werden Kerzen in den dafür vorgesehenen Halterungen fixiert. Die Flammen der Lichter erhitzen die Luft und lassen sie nach oben steigen und gegen die schräg gestellten Rotoren stoßen. Es beginnt eine Bewegung.

Dieser Blog sei der Kranz und die Beiträge dieses Blogs seien die liebevoll hergerichteten Figuren. Nur die Kraft einer einzigen Kerze, kann schwerlich eine runde und kraftvolle Bewegung entstehen lassen. Und so habe ich, denn Vorrichtungen dafür sind zu genüge in diesem Lichterkarussell gegeben, eine weitere Kerze hinzugefügt, um die kleinen Engel ein wenig gleichmäßiger ihre Runden durch die Weiten unserer bizarren Welt fahren zu lassen. Von Zeit zu Zeit wird ihr Feuer ergänzend lodern, und ihren kleinen Beitrag zur Karussellfahrt leisten.

Freut euch auf eine wilde Fahrt – das Lichterkarussell und der Sorgenbrecher